Alphorngruppe Albisblick


Die zunehmende Beliebtheit des Naturinstrumentes Alphorn, mit seinen vielen musikalischen Möglichkeiten, hat vielerorts zu neuen Bläserstrukturen und positiven Veränderungen geführt. Das mehrstimmige Zusammenspiel wurde stark gefördert und schlussendlich haben sich, mit den in der Zwischenzeit qualitativ sehr perfekt erbauten Alphörnern, enorme musikalische Klangwelten entwickelt. Auch in unserer Region wurde das Interesse am Musizieren in einer grösseren Formation ein Bedürfnis.

Am 6. Juli 2000 hat auf Initiative von Peter Althaus (†) aus Hausenam Albis, ein Orientierungsabend zur Bildung einer Alphorngruppe stattgefunden. 10 Bläserinnen und Bläser sind seiner Einladung gefolgt und haben dann auch spontan die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Gruppenspiel zum Ausdruck gebracht. So wurden bereits an der ersten Zusammenkunft, die notwendigen Grundlagen und Randbedingungen der persönlichen Mitgliedschaft, der regelmässige Probenumfang, der Gruppenname, eine erste Auswahl von Melodien, den Probeort und mögliche Auftritte festgelegt. Die Gruppenführung wie auch die musikalische Leitung wurden damals Peter Althaus anvertraut.

Heute, nach bereits über zehn Jahren, gehören unserer Gruppe 18 Bläserinnen und Bläser an. Andrea Sonderegger-Friemel ist unsere musikalische Leiterin und Peter Kälin amtet als Obmann. Die Gruppe darf bei einer aufrichtigen Kameradschaft und einem beachtlichen bläserischen Fortschritt, auf viele sehr schöne und erfolgreiche Auftritte zurück blicken.